Monika Geppert

Die K√ľnstlerin

Künstlerisches Arbeiten ist für mich ein Ausdruck von Freiheit und Unabhängigkeit.

Es geht mir nicht nur darum Konkretes abzubilden, sondern mit Farben und Formen zu spielen: Farben fließen lassen und in ihrer Vielschichtigkeit zum Leuchten bringen. Formen verfremden und auflösen. Zeitlose Kompositionen, die aus dem Inneren entstehen und sich schließlich zu einem Ganzen manifestieren.

Zu meinen Bildern lasse ich mich von der Natur inspirieren, die mit dem Wechsel der Jahreszeiten nie aufhört, neue Motive zu liefern.

Von Anfang an ist die Farbenlehre der rote Faden durch meine Arbeit. Bereits als junges Mädchen faszinierten mich Farben, deren Welt mir mein Vater, ein ausgebildeter Glasmaler, erschloss. Viele Jahre später setzte ich mich in meiner Abschlussarbeit der Kunstakademie mit der Kontroverse zwischen Newtons und Goethes Theorie zur Farbenlehre auseinander.

Anlässlich der Europawahl im Mai 2019 engagiere ich mich im Rahmen des grenzüberschreitenden künstlerischen Projekts „Wir, Mitten in Europa“. In dem Bild „Mythos Europa“ stelle ich dar, was Europa für mich bedeutet:

 

-EUROPA...
-unsere Vergangenheit
-unsere Gegenwart
-unsere Zukunft